Keksi im Urlaub

Montag, 29. November 2010

Ein wahrer Gentleman

... ist der kleine Kerl.
Als es (Samstag vor 10 Tagen) Siva nicht gut ging und sie nicht, wie an den Tagen zuvor, zum Begrüßen & Schnuffeln erschien, war der kleine Kerl ganz außer sich. Aufgeregt machte er sich daran, seiner Angebeteten zu Hilfe zu eilen:
Soviel männliche Begeisterung ist bemerkenswert ;o)

Freitag, 26. November 2010

Am Morgen danach

Verschlafen tappe ich frühmorgens ins Kinderzimmer, Kinder wecken.
Mein Blick streift das HamsterHaus.
"Wo, um Himmels Willen ..." denke ich und dann kommt die Erinnerung schlagartig wie eine kalte Dusche.
Siva. Das PandaMädchen. Aus.Gestorben.
Das wird ein langer Tag.

Donnerstag, 25. November 2010

SIVA*

ist beim Tierarztbesuch heute morgen in meinen Händen eingeschlafen; geschützt eingekuschelt mit sanftem Atemhauch im Nacken.
Wie über Nacht war die Backe auf Walnußgröße gewachsen (die schlimmen Details erspare ich euch lieber) und es ging mir sehr ans Herz, das kleine Hamstermädchen so leiden zu sehen. Seit Samstag saß sie kraftlos in ihrem ZewaHaufen, konnte sich nicht mehr putzen & fressen.
Liebste Siva!
Die 7 Monate mit dir waren eine Freude:
Deine unerschrockene, neugierige Art; dein seidenweiches Fell mit den lustigen Puscheln am Po; deine Freude beim Freilauf; deine genießerische Art zu fressen; deine duftende Begeisterung für HamsterMännchen - all das wird uns sehr fehlen.

Wir vermissen dich!

Montag, 22. November 2010

Siva beim Tierarzt

Da es Siva noch immer nicht besser geht, stand heute morgen ein Besuch bei der Tierärztin als Erstes auf dem Tagesplan.
Die Kleine war unglaublich lieb & geduldig und sträubte sich nur ein wenig gegen die vielen Finger, die nach ihrem Mund/Kiefer griffen.
Das Resultat: Sie hat einen Abzeß am Kiefer links unten. Punktieren war leider nicht erfolgreich. Siva bekommt Antibiotika, in 2 Tagen müssen wir wieder hin.
Das Dankeschön des Tages geht an die Tierärztin M. Lusser, die sich Zeit nahm, obwohl sie gar keine Sprechstunde hatte!

Samstag, 20. November 2010

Sorge um Siva

Dem kleinen, dicken Hamstermädchen geht es heute nicht so gut.
Das Frischfutter blieb ungehamstert und auch in der Körnerschale fehlte kaum etwas. Das ist wahrlich ungewöhnlich für die kleine Genießerin.
Optisch scheint alles in Ordnung - wie in zahlreichen Hamsterbüchern nachgelesen - Augen, Ohren, Nase, Fell ... normal. Aber sie ist müde und mag heute nicht laufen, statt dessen huscht sie nach einer schnellen Katzenwäsche im Sandbad und schnuffelnder Begrüßung lieber wieder in ihr Nestchen.
Ich habe sie an einen wärmeren Platz gestellt und mit zusätzlichem Nistmaterial versorgt.
Hoffen wir, dass sie nur mal einen "schlechten Tag" hat - sie ist doch erst 9 Monate alt.

Donnerstag, 4. November 2010

Herzlich willkommen kleiner Kerl!

"Ich will nur mal schnell was kucken!" sprach mein Mann und verschwand im Fachgeschäft für Unterhaltungselektronik.
"Na gut, dann sehe ich mal nach den Hamstern!" rief ich ihm nach und schlenderte ins benachbarte Zoofachgeschäft (denn Fernseher, Kühlschränke, Notebook & Co kommen auf meiner Shopping-Hitliste nur ganz knapp vorm Baumarkt - ich brauche nichts ;o).

Gerade recht zur Fütterzeit: Munteres Treiben, die PandaHamster quetschen sich zu dritt ins Kokosnusshäuschen, die Roborowski's buddeln wie die Wühlmäuse, Goldhamster sind alle ausgezogen und bei den
Teddyhamstern gibt es Streit.
Im Laufrad liegt müde ein wuscheliges, grau-schwarzes Männchen und blinzelt. Zufrieden ruht er sich aus und ich schaue fasziniert zu.
Die Zeit vergeht ...

"Gott, ist der süß!" flüsterte mein Mann.
Er kann Gedanken lesen.

2 Stunden später entstanden diese Bilder:
Wie lange braucht man, um sich zu verlieben?
Manchmal reicht ein Augenblick.