Keksi im Urlaub

Freitag, 31. Juli 2009

Bounty will hoch hinaus

Dieses Mal hatte es unser kleiner Gast auf die *rollenden Kletterfelsen* abgesehen. Sichtlich begeistert erforschte er die Inliner von innen und außen:Und da der kleine Klettermax Hummeln im Hintern hat, musste auch noch meine Schulter erklommen werden ... ... aber keine Sorge: Ich saß dabei!
Bounty ist nämlich auch ein ausgesprochen furchtloser Springer (ob er manchmal von Flughörnchen & Fallschirmspringern träumt??)

Fiby ist gestorben

Heute in den frühen Morgenstunden ist Fiby gestorben.
In den letzten Tagen hatte sich ihr Gesicht sehr verändert, es war wie aufgequollen. Die meiste Zeit verbrachte sie schlafend in ihrem Häuschen und schlich nur ab und an zum Sandbad.
Auch wenn Fiby nur 8 Monate alt geworden ist - wir werden sie als quirligen, fibenden Kletterkünstler in Erinnerung behalten.

Donnerstag, 30. Juli 2009

Bounty - der Marathonläufer

Charity ist schwer beeindruckt und wir auch!

Bounty saust durch den Flur:Und auch nach 45 Minuten zeigt der liebenswerte Hamster keine Ermüdungserscheinungen (ihn zu fotografieren ist ausgesprochen schwierig, er ist immer in Bewegung):Ich habe da eine ganz gewagte Theorie:
Der Hamsterbesitzer ist ein gut trainierter Langstreckenläufer - wahrscheinlich nimmt er Bounty immer mit auf seine Trainingsrunden *smile*
So, nun wird es aber Zeit, die Rennstrecke wieder freizugeben ... fangt den Bounty!


Nachtrag: Nachts um 3 Uhr - ich bin auf dem Weg zur Wasserflasche - dreht der kleine Läufer immer noch Runde für Runde im Laufrad. Soviel Energie finde ich schlichtweg beneidenswert!!!
PS: Gibt es eigentlich auch hyperaktive Hamster??

Mittwoch, 29. Juli 2009

Bounty & die Liebe ... ? ... Männer!!!

Bounty - unser kleiner Frühaufsteher - war als Erster munter und durfte den Flur erforschen.
Fiby war kurze Zeit später wach und wollte sich unseren Gast auch mal näher anschauen.
Was soll ich noch großartig sagen?
Das Interesse war beiderseitig und Bounty stürzte sich begeistert auf Fiby:
Ein bißchen mehr Verständnis bitte!
Immerhin ist Bounty in den letzten 3 Monaten keiner Hamsterdame mehr begegnet ... Natürlich haben wir die beiden keinen Augenblick aus den Augen gelassen ... eine Nachwuchs-Überraschung brauchen wir zum jetzigen Zeitpunkt ganz gewiss nicht!!!

Charity
- meine kleine Langschläferin - war über die Treulosigkeit ihres Liebsten "not amused" und zeigte ihm die kalte Schulter.

Dienstag, 28. Juli 2009

BOUNTY kommt zu Besuch!

... juhu! Nicht nur die Hamster-Damen sind ganz aufgeregt - meine Töchter drehen seit einigen Tagen auch am Rad ...
Bounty - ein kuschliger männlicher Hamster - verbringt seine Urlaubstage bei uns, während sich sein Besitzer in Österreich entspannt.
Charity hatte ihren Osterurlaub bei Bounty verbracht und war hinterher sehr verliebt. So sehr, dass wir bereits über Nachwuchs nachdachten.
Mal sehen wie es weitergeht ...

Unsere Hamster-WG

... stellt sich vor:

Charity
ist eine Goldhamster-Dame, die Silvester 2008 in unsere Familie kam - ganz spontan:
Beim "lass uns doch mal ein paar Hamster anschauen" in einem großen Kaufhaus entdeckten wir die kleine Lady. Während ihre Schwestern putzmunter rumtollten, saß sie nur teilnahmslos in der Ecke. Und als ich die Verkäuferin auf die kleine "Einäugige" (ein Auge hatte wohl einen Zug bekommen) aufmerksam machte, nahm sie den Hamster aus dem Käfig: "Die bringe ich gleich mal nach hinten!".
Mein Retter-Instinkt erwachte und die Worte "Ich will diesen Hamster kaufen!" waren mir aus dem Mund gepurzelt, bevor ich so recht darüber nachdenken konnte. In aller Kürze: Wir fingen an zu streiten, es bildete sich eine Menschenmenge und ich verteidigte das kleine Hamsterleben sehr energisch (wenn auch mit ziemlich rotem Kopf).
Wie man allerdings sehen kann - ich habe gewonnen!
Am nächsten Morgen konnten wir Charity abholen, die inzwischen auch aus beiden Augen kucken konnte :o)


Fiby
Diese süße apricofarbene Hamster-Dame hatte meine Große im Gepäck, als sie im Februar 2009 von ihrem Freund zurück in unsere Familie zog.
Ihren Namen verdankt Fiby dem Umstand, dass sie noch Tage nach ihrem Kauf jämmerlich und lautstark fiebte.
Und auch heute noch ist sie der einzigste Hamster, der "jammernd" auf sich aufmerksam macht, wenn es ihr nicht gut geht - was manchmal aber auch ein Vorteil ist!